Wie du einen Turban bindest

Turban with love – oder: wie du einen Turban bindest…

Ich liebe es etwas auf dem Kopf zu haben. Das ist ganz wundervoll und fühlt sich schützend an.  Es erdet mich. Es lässt mich in mir verankert sein und in mir ankommen. Pur. Tief. Echt. Nachhaltig. Ich bin ja nun öfter in Marokko und da ist das ganz normal, dass Frauen etwas auf dem Kopf haben. Einen Turban, oder eine Art Kopftuch, manchmal sehr kunstvoll drapiert – manchmal einfach nur schnell übergeworfen.

Auf der letzten Wüstenreise von Omar Oussidi Travel across Morocco und mir, habe ich für mich ganz deutlich gespürt wie wichtig ein Turban ist – besonders in der Wüste. Er schützt natürlich gegen zu viel Sonne, er gibt Ruhe und Halt bei starkem Wind und er hilft mir bei der Intensität und Kraft der Wüste gut bei mir zu bleiben. Omar bindet ganz wundervoll Turbane. Ich lerne langsam aber sicher. Übung macht den Meister.

Vor einem Jahr hatte ich auf Facebook gefragt, wer mir denn gerne erklären bzw zeigen könnte wie ein Turban zu binden ist. Die liebe Andrea Pühringer hat super schnell gehandelt und mir ein wundervolles Video aufgenommen, dass ich jetzt hier gerne mit dir teilen möchte.

Andrea macht viele spannende Sachen, sie ist Kundalini Yoga lehrerin, Shakti Dance Lehrerin, sie ist wundervoll am Gong und und und… schau unbedingt vorbei auf ihrer Webseite. Auf dem nächsten Korfu Retreat im Juni 2020 wird sie morgens Yoga auf der großen Terrasse mit Meerblick unterrichten. Ich freue mich schon sehr darauf.

 

Die nächste Wüstenreise findet übrigens im März 2020 statt, wenn du Lust hast, komm gerne mit. Wir gehen übrigens gemeinsam Turban Tücher einkaufen und es wird täglich gebunden was das Zeug hält.

Ich freue mich von dir zu hören. Hast du Turbane auch so gerne? Wenn du Lust hast, nimm mir sehr gerne auch ein Video auf, ich stelle es dann hier auf den Blog… dann können wir sharen.

 

 

Alles Liebe

Karin

Karin Nikbakht
office@karinnikbakht.com

Meine größte Leidenschaft ist es, Menschen in die tiefe Verbindung mit ihrer Seelenessenz, mit sich selbst, zu führen. Ich liebe es heilsame & achtsame Räume zu öffnen, in denen du dich entfalten kannst, in denen du dich erinnern kannst wer du bist und in denen du erkennst, dass du wundervoll bist wie du bist.

No Comments

Post A Comment